© sonnengrau® by TANJA SALKOWSKI

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon
Schön, dass du da bist

Ich heiße Tanja Salkowski. 2008 erhielt ich die Diagnose rezidivierende, mittelschwere Depression. Seitdem schreibe ich und rede darüber.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

Bekannt aus:

Bestelle jetzt mein Buch/Hörbuch.
(Auch als eBook erhältlich)
SONNENGRAU
ICH HABE DEPRESSIONEN
- NA UND?
Andere Beiträge
Please reload

Archiv
Please reload

Nach Stichworten suchen

Heute ist ein Bäh-Tag - und das ist ok.

27.08.2018

 

 

Es regnet. In Strömen. Mein Hund hat sich gerade zweimal übergeben, mein Freund war heute morgen mies gelaunt und ich habe den Sportkurs verpasst, zu dem ich unbedingt hin wollte. Ich stand am heutigen Tag schon ganze 28 Minuten im Stau, die eine Brötchenhälfte ist nach klassischer Art und Weise mit der Butterseite auf den hundehaarigen Fußboden gelandet, der Kaffee ist alle und der Nachbar testet derzeit ausgiebig seine Black & Decker Super-Bohrmaschine. Mein Email-Postfach quillt mal wieder über, Nachfragen, wann ich denn mal antworten würde, teilweise unhöfliche Nachfragen, denn die Erwartungen an mich sind groß. Es kann nicht schnell genug gehen. 

Zackzack, Tanja! Du musst doch, du kannst doch, du sollst doch, am besten gleich heute und natürlich in voller Perfektion! Und immer dabei lächeln...versteht sich von selbst.

Die Arbeit stapelt sich. Eigentlich müsste ich ja ran, aber ich kann nicht ran. Es gibt viel zu tun, aber ich kann nichts tun. Es warten Menschen auf mich, aber ich kann ihnen gerade nicht gerecht werden. 

Es fühlt sich wie ein typischer Montagmorgen an. Grau, trist, anstrengend, Verkriechmodus-würdig und - komm schon, sag es - 3...2....1....beschissen...bäh!!!

 

Nun hätte ich die Wahl zwischen Arsch hoch (ich könnte ja einen anderen Sportkurs machen oder einfach nur so auf dem Stepper rumsteppen - es gibt viele Varianten - das Fitness-Studio hat 24 Std auf - Ausreden lassen sich schwer finden, Tanja...), ran an die Arbeit, To Do Listen abarbeiten und schwupsdiwups erledigen, was es zu erledigen gibt - egal, ob der Montag Montag heißt oder nicht. Eben den Tag mit Biegen und Brechen aushalten, durchstehen, durchdrehen und mithalten - wie es sich so gehört.

Oder ich könnte mich einfach fallen lassen. Dem hingeben, was gerade da ist: Lustlosigkeit, Müdigkeit, Überforderung und all das, was nicht passt. Manche Motivationstrainer und Psychotherapeuten würden wahrscheinlich jetzt in Panik verfallen. Komm schon, mach dies und das, versuch es, nur einen kleinen Schritt...ach verdammt, ich will aber liegen bleiben!


Ich brauche das Liegenbleiben, um wieder aufstehen zu können, um wieder Energie zu tanken und um Zeit für mich zu haben. Ja, es gibt diese Bäh-Tage, die einem alles vermiesen, an denen nichts funktioniert und die ohne Flow sind. Eine definitives Zeichen dafür, dass ich diesen Tag eben nicht mit Ach und Krach ausnutzen sollte. Scheiß auf Carpe Diem. Auch die guten Tage dürfen mal Pause machen. Die Effektivität liegt in diesem Fall völlig woanders: in der Ruhe, die ich mir nehme. Die Akzeptanz des Ist-Zustandes ist ein Katapult für neuen, frischen Flow.

Heute ist ein Bäh-Tag - und das ist ok.

 

Hier meine Tipps, wie man sich einen Bäh-Tag trotzdem schön machen kann:

 

  • Koche dein absolutes Leibgericht (fernab von Kalorienzählen).

  • Mache es dir auf der Couch mit einer Super-Kuscheldecke gemütlich.

  • Stelle auf den Couchtisch eine Kanne mit leckerem Tee hin und fühle wie jeder Schluck deinen Körper erwärmt.

  • Schreibe einen Freund per SMS an und halte mit ihm den ganzen Tag über Kontakt. Auch wenn es nur oberflächlicher Small Talk ist. 

  • Hast du so ein Film-/Seriendings-Abo? Super. Schau dir was an, was dich bereichern könnte.

  • Ja, Schokolade ist auch super. Aber genieße jeden Bissen und schmecke, statt zu stopfen. Macht echt Spaß!

  • Weine, lache, schreie, verzweifle, sei ängstlich, sei wütend, mach dich klein...heute ist alles erlaubt. Deine Emotionen sind wichtig und gut und haben das Recht, sich zeigen zu dürfen. 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Please reload

Please reload