© sonnengrau® by TANJA SALKOWSKI

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon
Schön, dass du da bist

Ich heiße Tanja Salkowski. 2008 erhielt ich die Diagnose rezidivierende, mittelschwere Depression. Seitdem schreibe ich und rede darüber.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grey Instagram Icon

Bekannt aus:

Bestelle jetzt mein Buch/Hörbuch.
(Auch als eBook erhältlich)
SONNENGRAU
ICH HABE DEPRESSIONEN
- NA UND?
Andere Beiträge
Please reload

Archiv
Please reload

Nach Stichworten suchen

Lebensmittel, die deine Psyche stärken

15.10.2017

 

Die Ernährung spielt eine unfassbar riesige Rolle in deinem Leben. Hast du bestimmt schon mal gehört, oder? Eigentlich völlig logisch: Bekommt dein Körper gute Nährstoffe, wird er gestärkt. Stopfst du Gift hinein, wird er krank.

Essen beeinflusst unser gesamtes Wohlbefinden und unsere Psyche. Das ist Fakt und wurde schon in zahlreichen Studien schwarz auf weiß dargelegt. Funktioniert dein Darm, funktioniert auch deine Psyche - und umgekehrt. Und da nunmal "untenrum" alles verarbeitet wird, was wir oben durch die Futterluke reinschieben, verdient das Thema Ernährung ganz besonders viel Aufmerksamkeit. 
Abgesehen von den Studien, belegen meine Erfahrungen ebenfalls: Achte ich auf meine Ernährung, verringern sich die depressiven Verstimmungen. Ich bin lebensfroher, wacher, kann meinen Alltag gut bewältigen, habe Spaß und Freude und ertrage einiges besser. Nicht immer, aber oft. 


Hier einige meiner Lieblings-Lebensmittel, die meine Psyche stärken - und deine sicher auch:

 

Grüner Tee

Die im Tee enthaltenen Catechine sind ein wahres, natürliches Antidepressivum und verringern dein Stresshormon Cortisol. Also: Mach doch mal einen Teetag!

 

Nüsse

Damit deine Gehirnmaschine richtig arbeiten kann, muss sie immer wieder geölt werden. Nüsse enthalten viele freie Fettsäuren, beispielsweise die wertvollen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren. Sie schmieren sozusagen das Denken.

 

Fisch

Auch Fisch enthält Omega 3- Fettsäuren und wirkt sich positiv auf die Psyche aus. Je mehr Fisch verzehrt wird, desto seltener werden in einem Land Depressionen beobachtet - das belegen internationale Studien. 

 

Vollkorn

Ja, Kohlenhydrate sind gut für das Gehirn! Es gibt auch hierzu eine spannende Studie aus den Niederlanden, wonach psychisch labilen Menschen eine kohlenhydratarme und kohlenhydratreiche Kost verabreicht wurden. Die Gruppe mit der kohlenhydratreichen Kost hatte einen höheren Serotoninspiegel (Glückshormon) und weniger Cortisol (Stresshormon) im Körper. 

Also, schmeiß die Weißmehlpappe weg! Du bekommst gute Vollkornbrote und -brötchen in Bio-Läden, außerdem Pasta und Reis als Vollkornvariante in jedem Supermarkt.

 

Grünes Gemüse

Grünes Kohl- und Blattgemüse (Spinat, Brokkoli, Rosenkohl, Wirsing, Salate etc.) enthält ganz besonders viel Folsäure. Folsäure is wichtig, um deine Stimmung in Balance zu bringen. 
Tipp von mir: Ich kaufe gerne TK-Gemüse. Damit kann ich besser portionieren. TK-Gemüse enthält außerdem viel mehr Vitamine. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Please reload

Please reload